Sonntag, 17. Mai 2015

SBS und Dear Jane

Nach langem Hin und Herüberlegen habe ich die Glaubenskrise ;-) überwunden und mich wieder an meinen Baby Jane gewagt.
Nachdem einige Blöckefertig waren, überfiel mich die Frage, ob ich die Farbwahl richtig getroffen habe und ob ich den Quilt wirklich so nähen möchte.
Nach stundenlangem brüten vor der Software, bleiben die Stoffe wie sie sind. Ich habe nur einige Farben in den Blöcken geändert.

Weitere Stunden im Applizieren folgten. Ich habe ja nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich kein Held im Applizieren bin. Das es so grausam ausbaufähig ist, war mir dann doch nicht klar. ;-))
Da werde ich noch etwas brauchen, um vorzeigbare Ergebnisse zu bekommen.
Ich muss zwischen den Hilfsmitteln wie Freezer Paper, Wäschestärke und Steam a Seam noch entscheiden.

Genäht habe ich, zum Warmwerden, die Blöcke E3 und L8.







Beim Hochladen der Fotos fiel mir auf, dass ich da wohl noch mal mit dem Bügeleisen dran muss. ;-)
Das wird nachgeholt, wenn ich morgen das Sashing dran nähe.

Die Aufholjagt beim SBS hat vier Blöcke hervor gebracht.

D10

F7

G3

Mein Ersatzblock für I8

Genäht habe ich noch zwei Hosen und ein Shirt. Ich war also recht fleißig. Das müsst ihr mir jetzt einfach glauben.;-)
Wenn ich in der nächsten Woche Zeit bzw einen Fotografen finde, gibt es Bilder dazu.

Ich gehe jetzt mal beim SBS-Blog stöbern, was die anderen Damen in der Zwischenzeit so genäht haben.
Ich wünsche euch noch ein schönes, restliches Wochenende. ;-)



Donnerstag, 9. April 2015

Der Quilt ist da. ;-)

Der Konfirmations-Quilt kam gestern Nachmittag. Der Paketbote hatte es am vereinbarten Ort hinterlegt.
Als ich spät abends ins Carpot fahren wollte und das Paket sah, hätte ich feiern können. ;-)
Jetzt kann Ver.di, von mir aus, zum Streik aufrufen, so oft sie wollen.;-))

Saskia, vielen Dank, dass du dich um die Paketverfolgung gekümmert und auch noch bei DHL angerufen hast!

Hier ist er nun:




Das Binding habe ich gestern Abend/Nacht noch mit der Maschine angenäht. Dann kann ich es in den nächsten Tagen auf der Rückseite befestigen.




Das Quilting der Rauten...






... und das Stippling im Hintergrund. Leider bekomme ich das nicht gut fotografiert.



Vielen, lieben Dank an Saskia für das schöne Quilting!
Ich bin froh, dass ich das Top ins Niemans-Land geschickt habe, um es dort quilten zu lassen.


Irgendwie war in diesem Top echt der Wurm drin.
Die Entscheidung wurde relativ kurzfristig gefällt, dass ein Quilt zur Konfirmation verschenkt werden soll.
Das Quiltmuster stand schnell fest. Ich konnte aber nirgendwo eine Jelly Roll auftreiben, die zu passen schien. Die meisten hatten ganz einfach zu viel Weißanteil. Da wäre mir der Kontrast zu den Rauten nicht stark genug gewesen.
Also hab ich Stoff in den USA bestellt. Mir blieb nichts anderes übrig. Ich hatte mich in die  Jelly Roll von Tula Pink verliebt. Die konnte ich hier irgendwie nicht auftreiben.
Es kam, wie es kommen musste. Der Stoff kam nicht ins Land! Er lag Wochen bei der Zollabfertigung. Das kommt davon, wenn man das Geld ins Ausland schleppt...;-)

Spontan bin ich dann mit einer Freundin nach Braunschweig gefahren.
=> Messe = Stoff kaufen. ;-)

Nun kommt meine perfekte Rechtfertigung für ein Stofflager!

Schlechte Bildqualität. Sorry. ;-)

Da fehlte eine Ecke an einem Streifen. Hab ich auch noch nicht gehabt...

Eine Arbeitsverweigerung der Diva fehlte natürlich auch nicht (Stiche auslassen kann sie gut) und dann hab ich auch noch einen groben Fehler gemacht.
Das passiert mir auch nicht wieder.

Ich liebe meinen Patchworkfuß mit Anschlag an der rechten Seite. Leider bekomme ich zu meiner Babylock keinen Original-Fuß. Ersatzteile sind ein Graus.
Ich hab auch schon drei Mal Ersatzspulen gekauft. Drei Mal haben sie nicht gepasst. Da könnte ich auch Stories erzählen...
Auf jeden Fall ist der Fuß, den ich benutze, nicht original. Er passt auch nicht soooo optimal, aber man gewöhnt sich halt normaler Weise im Umgang dran.
Ums kurz zu machen: Spiel im Fuß = doof für gleichmäßige NZ. ;-)
Gepaart mit der eigenen Ungenauigkeit, ergibt das eine Abweichung, die nicht schön ist.
Ich hab nach dem ersten Block natürlich nicht mehr nachgemessen und genäht was das Zeug hält. Ich hatte ja schließlich Termindruck. ;-)
Ich musste echt jonglieren, um diese Ungenauigkeiten auszugleichen.

Daraufhin hab ich im Internet noch Mal nach Ersatzteilen recherchiert und bin fündig geworden. Wenn alles gut läuft, bekomme ich einen original Patchworkfuß mit Anschlag und Spulen.
..aus den USA...

Kennt von euch jemand einen freundlichen und kompetenten Babylock-Händler?

Wenn der Fuß aus den USA da ist, wird gleich Ausprobiert, wie sich damit ein Hugs+Kisses nähen lässt. ;-)
Die Jelly Roll von Tula Pink ist ja mittlerweile eingetroffen und ich tendiere momentan zu mindestens einem Reserve-Top. Ist doch prima, wenn man für so kurzfristige Fälle ein Top aus der Hinterhand zaubern kann, oder?

Sonntag, 5. April 2015

Ein frohes Osterfest!

Vielen lieben Dank für eure Kommentare zu meinem letzten Post!
Ich freue mich immer riesig darüber.
Begrüßen möchte ich auch meine neuen Leser. Schön, dass es euch bei mir gefällt.
So macht bloggen Spaß. ;-)

Das Binding vom letzten Post ist mittlerweile angenäht und der Quilt ist gewaschen.
Ich hab auch schon unter dem Quilt Probe gelegen und bin nach wie vor begeistert. ;-)
Fotos vom fertigen Quilt reiche ich noch nach.
Irgendwie hat es in den letzten Tagen nicht geklappt. Es war irgendwie kein Foto-Wetter, wenn ich die Zeit für Fotos gehabt habe.

Genäht habe ich mal wieder NYB-Blöcke.


Immerhin drei Stück habe ich fertig bekommen. ;-)
Ich hatte ja schon ein schlechtes Gewissen, weil ich ein paar Mal geschwänzt habe. Den anderen Damen geht es aber zum Glück  ähnlich wie mir... ;-) Da ist das schlechte Gewissen gar nicht mehr sooo groß. ;-)
Marle sammelt die NYB-Blöcke auf ihrem Blog. Eine schöne Idee. Alle Ergebnisse vom Nähkränzchen sind so auf einem Blick anzuschauen.;-) Vielen Dank dafür!

Der Plan war eigentlich, dass ich von den NYB-Blöcken direkt zum Konfirmations-Quilt übergehen kann.
Saskia hatte den Quilt Mitte der Woche auf die Reise geschickt. Ich wäre also perfekt im Zeitplan gewesen und hatte mir für Samstag Nachmittag vorgenommen, mit dem Binding anzufangen.
Leider kam der Streik bei DHL dazwischen und ich werde echt auf eine Geduldsprobe gestellt. Das Paket kommt und kommt einfach nicht an. ;-(

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf den Quilt. Das Foto hat Saskia gemacht, bevor der Quilt auf die Reise ging.
Mir gefällts sehr gut! ;-)

Da ich nur Nähzeit, an der Nähmaschine, für das Binding eingeplant hatte und immer irgendwelche Termine anstanden, habe ich ganz einfach an einem meiner "Reste-Projekte" weitergearbeitet.

Die Streifen habe ich alle schon zugeschnitten und das Projekt kann schnell auf den Tisch und wieder weggepackt werden.
Ich mag den Scrapper`s Delight im Buch total gerne. Das Modell im Buch hat die Maße von 72"*72". Das ist mir allerdings zu groß. Mein Quilt wird kleiner und wird aus 24 Blöcken bestehen, die jeweils 33 cm groß sind.

Das Foto ist bei künstlichen Licht gemacht. Die Farbwiedergabe ist also nicht soooo gut gelungen.

Ich hatte bei Martina von dem Buch Sunday Morning Quilts gelesen und war total begeistert. Genau das Richtige, um meine Restekiste zu minimieren. Ich mag die Quilts in dem Buch fast alle. Es sind zwei Modelle in dem Buch, die nicht unbedingt auf meiner Liste stehen.
Das finde ich bei einem Buch mit 16 Projekten sehr ergiebig!


Ich hoffe nun ganz einfach, dass am Dienstag der Postbote vor der Tür steht und die fehlenden Lieferungen bringt.
Ich würde den Konfirmations-Quilt endlich gerne fertig machen!
Dann geht es wieder zu den Langzeitprojekten BJ und SBS.
Es wird also nicht langweilig!;-)

Ich wünsche euch noch ein frohes Osterfest.
Genießt die Feiertage!